Veranstaltungen

Schwangerschaft, Geburt und postpartale Depression

Öffentlicher medizinischer Vortrag

Psychische Erkrankungen während der Schwangerschaft und nach der Geburt sind häufig, werden jedoch aus verschiedenen Gründen zumeist verkannt oder ungenügend, wenn nicht sogar falsch behandelt. Die spezifischen Erkrankungen unterscheiden sich von anderen Formen seelischen Leidens, welche auch vorbestehend sein können. Die Betreuung der Mütter und deren Babys schliesst idealerweise die Frauenärztin, den Kinderarzt, die Hebamme und die Kinder- und Mütterberatung mit ein. Der Einfluss psychischer Schwierigkeiten der Mutter auf die Entwicklung des Kindes sowie auf die Beziehung zwischen Kind und Mutter ist beträchtlich. Deshalb hat die frühzeitige Erfassung dieser Erkrankungen auch einen wichtigen präventiven Charakter.

Referent: Dr. med. Stefan Zlot, Leitender Spitalfacharzt Psychiatrie

Datum & Zeit: Mittwoch, 16. Februar, 19.00 bis 20.30 Uhr

Ort: Burgsaal Thun (neben Spital)

Organisation: Der Eintritt ist frei. Keine Anmeldung erforderlich. Je nach Pandemie-Situation bleiben Änderungen vorbehalten.

Teilnahme nur für Genesene oder Geimpfte (2G). Beim Eintritt ist nebst dem Zertifikat ein amtlicher Ausweis vorzuweisen.