Rettungsdienst

Der Rettungsdienst der Spital STS AG ist der vom Kanton Bern mittels Leistungsvereinbarung beauftragte Betrieb für die rettungsdienstliche Grundversorgung im westlichen Berner Oberland und dem Grossraum Thun. Über 100 Mitarbeitende stehen rund um die Uhr für die Bevölkerung im Einsatz. Die Koordination von sämtlichen Rettungseinsätzen erfolgt durch die kantonale Sanitätsnotrufzentrale 144 in Bern.

 

ca. 35'000

Kilometer

legen unsere Einsatzfahrzeuge monatlich zurück.

2

Minuten

beträgt die durchschnittliche Ausrückzeit.

(Zeit von der Alarmierung bis zur Abfahrt am Stützpunkt)

93

Minuten

dauert ein Einsatz durchschnittlich

(Anfahrt > medizinische Versorgung vor Ort > Rückfahrt > Patientenübergabe im Spital > Bereitstellen des Fahrzeuges).

Zahlen & Fakten

Über 27 Mal pro Tag oder knapp 10'000 Mal pro Jahr (Stand 2022) rücken die Teams des Rettungsdienstes der Spital STS AG aus und stellen die professionelle notfallmedizinische Versorgung bei Unfällen und medizinischen Notfällen sicher. Die Einsätze erfolgen grundsätzlich im Zweierteam, egal ob bei komplexen medizinischen Erkrankungen, Arbeits-/Verkehrsunfällen, für Notfallverlegungen zwischen Spitälern, aber auch bei psychischen Notfallsituationen, Kindernotfällen und Sicherungsdiensten bei Bränden.

Fahrzeuge und Einsatzmaterial

Die topographischen Gegebenheiten sowie die schnell wechselnden Witterungs- und Strassenverhältnisse fordern ein hohes Mass an Flexibilität von Mensch und Material. 

First Responder

Der englische Begriff «First Responder» (FR) bedeutet wörtlich «Erstantwortender», bzw. frei übersetzt «Erstversorger». First Responder sind Personen oder Organisationen, die ausserhalb des regulären Rettungsdienstes organisierte erste Hilfe anbieten und bei medizinischen Notfällen die Zeit bis zum Eintreffen eines Rettungsmittels mit qualifizierten Massnahmen überbrücken. Möchten Sie auch Teil des First Responder-Netzwerkes werden? Alle nötigen Informationen zum Thema (Ausbildung, Voraussetzungen usw.) finden sie auf der Homepage www.firstresponder.be.

 

IVR-Anerkennung des Rettungsdienstes

Nach dem Expertenbesuch wurde die IVR-Anerkennung des Rettungsdienstes der Spital STS AG im Mai 2019 ohne Auflagen verlängert. Die IVR-Anerkennung gilt schweizweit als Qualitätssiegel für das Rettungswesen und wird alle vier Jahre durch den Interverband für Rettungswesen IVR überprüft und vergeben.
Wir freuen uns über die Bestätigung der Arbeitsqualität und setzten auch weiterhin alles daran, eine rasche und professionelle notfallmedizinische Versorgungen für die Bevölkerung und sämtliche Gäste im Berner Oberland sicherzustellen.
 

Grossereignisse

Das vielseitige Einsatzgebiet des Rettungsdienstes der Spital STS AG beherbergt einige potenzielle Gefahren: Wetterbedingte Ereignisse, Grossanlässe, Verkehr, Industrie und Freizeit können plötzlich eine grössere Anzahl von Verletzten oder hilfsbedürftigen Menschen hervorrufen. Um dieser Herausforderung gewachsen zu sein, stützen wir uns auf ein sorgfältig ausgearbeitetes Konzept für die Grossereignisse und eine frühestmögliche Alarmierung der gesamten Belegschaft durch die kantonale Sanitätsnotrufzentrale 144.

 

Einsatzgruppe S+

Zur logistischen Unterstützung und dem Betrieb der KATA-Infrastruktur sowie der medizinischen Betreuung von unverletzten oder leichtverletzten Menschen wurden für die Region Grossraum Thun sowie für die Region Obersimmental-Saanenland Einsatzgruppen S+ ins Leben gerufen. Die Mitglieder dieser Einsatzgruppen sind aktive Samariter aus verschiedenen Vereinen, ergänzt mit einer Logistikgruppe von Schutz und Rettung Thun. 

 

Einsatzgebiet

Das vielseitige und geographisch teils komplexe Einsatzgebiet des Rettungsdienstes entspricht dem Einzugsgebiet des regionalen Spitalzentrums der Spital STS AG und umfasst rund 130‘000 Einwohner. Saisonale Schwankungen und Grossanlässe lassen diese Zahl schnell ansteigen.

Ausbildung Rettungssanität HF

Jährlich betreut der Rettungsdienst der Spital STS AG ca. zwanzig Studierende auf ihrem Weg zum Rettungssanitäter HF. Die theoretische Ausbildung wird an der höheren Fachschule «medi, Zentrum für medizinische Bildung» in Bern absolviert.

Wie alle Bereiche in der Medizin, ist auch die Präklinik (Medizin bevor der Patient ins Spital eintritt) einem schnellen Wandel und spannenden Fortschritten ausgesetzt. Dies fordert von allen Mitarbeitern ein permanentes Engagement, diese Neuerungen zu erlernen bzw. das Fundament zu stärken. Dafür bieten wir intern hochstehende und interdisziplinäre medizinische Weiterbildungen an, technische Übungseinheiten (Patientenbergung, Fahrsicherheitstraining), aber auch externe, international anerkannte Weiterbildungsmodule (z. B. PHTLS Prehospital Trauma Life Support) an. Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet jährlich mindestens 40 Weiterbildungsstunden vorzuweisen.

Berufsbild

Der Beruf des Rettungssanitäters und der Rettungssanitäterin ist abwechslungsreich, faszinierend und anspruchsvoll. Sie treffen täglich auf Menschen, die sich in einer Krisen- oder Notfallsituation befinden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes gewährleisten die hochstehende medizinische Erstversorgung von verunfallten oder erkrankten Personen, leisten die notwendigen weiterführenden Massnahmen ein und sind für den fachgerechten und sicheren Transport in das entsprechende Zielspital verantwortlich oder übernehmen sämtliche Betreuungsaufgaben während der Verlegungsfahrten.

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsverfahren für die Ausbildung Rettungssanität HF 


Der Rettungsdienst der Spital STS AG bietet regelmässig dreijährige Grundausbildungen sowie verkürzte zweijährige Ausbildungen zum/zur dipl. Rettungssanitäter-/in HF an. Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen Teil im medi, Zentrum für medizinische Bildung, und einem praktischen Teil im Lehrbetrieb.

Das Bewerbungsfenster für die Ausbildungsplätze 2025 dauert vom 01. November 2023 bis zum 31. Januar 2024. Bewerbungen ausserhalb des offiziellen Bewerbungsfensters werden nicht berücksichtigt.

Ausbildung Transportsanitäter/in FA

Transportsanitäterinnen und Transportsanitäter FA sind seit Jahren ein fester Bestandteil des Rettungsteams der Spital STS AG. Einerseits rücken sie im Team mit einem dipl. Rettungssanitäter auf Primäreinsätze aus, andererseits begleiten sie nicht kritische Patienten auf Verlegungsfahrten im Auftrag der easyCab AG.

Ab Mai 2022 bietet der Rettungsdienst der Spital STS AG in Zusammenarbeit mit easyCab ein einjähriger Vorbereitungskurs auf die Berufsprüfung Transportsanitäterin FA/ Transportsanitäter FA an, dies als Reaktion auf den aktuellen Fachkräftemangel in den Rettungsdiensten. Die Ausbildung setzt sich aus theoretischem Unterricht, verschiedenen Praktika und Einsätzen im Praxisbetrieb zusammen. Der Vorbereitungskurs steht Interessierten aus allen Rettungsdiensten oder Organisationen von Verlegungsdiensten offen. 

Berufsbild Transportsanitäter/in FA

Transportsanitäterinnen und Transportsanitäter sind für planbare Krankentransporte zuständig. Selbständig oder in Zusammenarbeit mit diplomierten Rettungssanitätern beurteilen und betreuen sie kranke oder verletzte Personen, die sich in einem nicht kritischen Gesundheitszustand befinden. Bei anderen komplexeren Einsätzen nehmen sie kompetent assistierende Funktionen wahr. Sie stellen im Rettungsdienst das Funktionieren von Logistik, Technik und Infrastruktur sicher. Sie beteiligen sich an der Qualitätssicherung und der Berufsentwicklung.
 

Vorbereitungskurs Transportsanität FA

Vorbereitungskurs zur Berufsprüfung Transportsanitäterin FA / Transportsanitäter FA

Externe Kurse

Möchten Sie sich und/oder Ihr Personal in Erster-Hilfe aus- oder weiterbilden? Möchten Sie mehr über die Rettungskette, lebensrettende Sofortmassnahmen (BLS/AED), Schnittwunden oder branchenspezifische Verletzungsmuster und medizinische Notfälle wissen? Möchten Sie lernen mit allfälligen Notfällen in Ihrem Betrieb umzugehen?

Ob in privaten Gruppen oder in Ihrem Betrieb, unser motiviertes und fachkundiges Instruktorenteam helfen Ihnen gerne in Erster-Hilfe fit zu werden oder zu bleiben. Gerne stellen wir ein Programm nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zusammen.

Für eine Anfrage oder unverbindliche Offerte wenden Sie sich an unser Sekretariat (rettungsdienst@spitalstsag.ch).

easyCab AG

Schweizweit bietet die easyCab AG Patientenverlegungen in Form von Liegendtransporten (optional mit Begleitung eines Dipl. Rettungssanitäters HF oder Dipl. Transportsanitäter FA), Transporte mit Liegerollstuhl oder im normalen Rollstuhl an.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden regelmässig in den Bereichen Patientenhandling, Lagerungstechniken, Krankheitsbilder, Übergaberapport sowie Hilfsmitteleinsatz aus-und weitergebildet. Zudem werden die Transportspezialistinnen und Transportspezialisten von einem Fahrlehrer auf sicheres und defensives Fahren auditiert.

Website easyCab AG

Video easyCab AG

Artikel easyCab AG

Kontakt

 

Rettungsdienst

Spital STS AG
Werkhof Gesigen
3700 Spiez

Tel.   +41 58 636 71 00

Weiterführende Informationen

Besucher dieser Seite interessierten sich auch für